Die Baurevolution hat begonnen

24. 11.2018

erschienen am 24. November im "Spiegel"

Die Baurevolution hat begonnen

Die Bauindustrie der Zukunft muss sich mit innovativen Ideen schwindenden Ressourcen anpassen. Um für diese Entwicklung gewappnet zu sein, gingen die SCHLOSSER Holzbau GmbH und SWG Produktion eine leistungsstarke Kooperation ein.

Es gibt zwei Entwicklungen, die einen Wandel der Art, wie derzeit gebaut wird, dringend erforderlich machen: das weltweite Bevölkerungswachstum und der fortschreitende Klimawandel. Baustoffe wie Sand, Stahl oder Zement sind nicht unendlich verfügbar. In Zukunft muss mit schwindenden Ressourcen für eine wachsende Anzahl an Menschen auf unserem Planeten gebaut werden. Erschwerend kommt hinzu, dass die Bauindustrie für einen Großteil der klimaschädlichen CO2-Emissionen verantwortlich ist. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, bedarf es im wahrsten Sinne des Wortes einer Revolution. Die gute Nachricht ist: Sie hat längst begonnen und der Revolutionsführer heißt Holzbau.

Nachhaltiger Baustoff Holz

Holz ist der einzige nachwachsende Baustoff, der zudem viel CO2 speichert und so die Atmosphäre entlastet. Durch die rasante Entwicklung des modernen Holzbaus kann Holz heute endliche Baustoffe in vielen Bereichen nicht nur ersetzen, sondern ist oft die bessere Lösung. In Sachen Verarbeitungsqualität, Präzision, Leichtigkeit und Geschwindigkeit hat der Holzbau klare Vorteile. Ein zusätzliches Plus ist das charakteristische, warme Wohngefühl, das nur ein natürlicher Roh- stoff bieten kann.

Baden-Württemberg ist führend im Holzbau. Das liegt insbesondere an der hohen Innovationskraft der Branche und an Unternehmen, welche diese Bauweise leben. Beispielhaft dafür stehen die SCHLOSSER Holzbau GmbH und SWG Produktion, ein Unternehmen der Würth-Gruppe, die gemeinsam das neue Produktionsgebäude mit Besucherpavillon von SWG-Produktion geplant haben.

Der richtungweisende Holzbau zeigt auf1.3200 Quadratmeter Nutzfläche die beeindruckende Leistungsfähigkeit des Ingenieur-Holzbaus. Von SWG-Produktion selbst entwickelte Verschraubungen für Holz-Beton-Verbunddecken werden dort ebenso zur Schau gestellt, wie die Umsetzung klassischer Holzanschlüsse mit dem neuen Baustoff  BauBuche. Insgesamt werden für die neue Produktionshalle 1.800 Kubikmeter Holz verbaut – ein Bekenntnis von SWG-Produktion zu ökologisch nachhaltigem Unternehmertum. In dem Gebäude fließen Erfahrung und Know-how zweier beispielhafter Betriebe zusammen.

Leistungsstarke Partner

SWG Produktion ist führender Hersteller von Schrauben für die Baubranche. Die Produktpalette umfasst Holzbauschrauben, Schrauben zur Befestigung von Metall und Kunststoffen sowie Montageschrauben. Durch das hauseigene Ingenieurbüro "SWG Engineering" wird weitreichendes Know-how in der Planung, Beratung und Bemessung im Ingenieur-Holzbau angeboten.

SCHLOSSER ist die Marke für innovatives Bauen mit Holz. Das Unternehmen entwi ckelt, plant und realisiert Industriehallen, Bürogebäude, Reitanlagen, mehrgeschossige Wohnungen im modernen System Holzbau und viele weitere Objektbauten. Bei SCHLOSSER wirken unter einem Dach ein professionelles Fachplanungsbüro "System- und Ingenieur-HOLZBAU" und ein leistungsfähiges Holzbauunternehmen mit über 80 Beschäftigten harmonisch und effektiv zusammen. Ihre jahrelange Erfahrung und Expertise macht diese beiden Unternehmen zu leistungsstarken Partnern.

Kategorie: Presse
Artikel teilen: