Unsere Vollgewindeschraube ist vielseitig einsetzbar. Die wichtigsten Anwendungsmöglichkeiten und Systemlösungen werden im Folgenden genauer aufgeführt.


FT-Verbinder

FT-Verbinder dienen zur Herstellung von Holz-Beton-Verbunddecken und ermöglichen einen trockenen Verbund von Holz und Beton. Die Holzkonstruktion wird klassisch vom Zimmerer übernommen. Die Betonplatte mit eingebautem FT-Verbinder wird vom Betonfertigteilwerk geliefert. Auf der Baustelle kann die Betonplatte dann in den Montageprozess des Holzbaus integriert werden. Dadurch entstehen keine Wartezeiten, durch das Abbinden des Betons und Standzeiten wie bei herkömmlichen Holz-Beton-Verbunddecken. Da das aufwendige Abstützen der Holzkonstruktion beim Betonieren vor Ort entfällt, können dadurch nachgelagerte Gewerke sofort mit dem Ausbau beginnen. Ein weiterer Unterschied zu herkömmlichen Lösungen besteht darin, dass das Holz zu keinem Zeitpunkt mit Wasser in Berührung kommt. Durch Holz-Beton-Verbunddecken werden unter anderem die Spannweiten, die bauphysikalischen Punkte wie Schall und Schwingung verbessert. Auch der Brandschutz wird durch diese Hybridlösungen gegenüber reinen Holzkonstruktionen verbessert.

ZD-Platte - Biegefeste Rahmenecke

Die ZD-Platte findet Anwendung bei biegesteifen Anschlüssen und bei Anschlüssen mit Lastwechseln. Durch die besondere Ausführung der ZD-Platte können die Schrauben bei Lastwechsel Zug- und Druckkräfte im Wechsel aufnehmen. Dank des metrischen Anschlussgewindes in der ZD-Platte lassen sich die Vorteile des Holzbaus und die Vorteile des Stahlbaus sehr gut miteinander verbinden.Vorteile wären bspw. eine höhere Wertschöpfung für den Holzbau, eine einfache Vorfertigung oder die Montagefreundlichkeit.

Winkelscheibe

Die 45° Winkelscheibe ist ein weiteres Bauteil das das Verarbeiten von VG-Schrauben erleichtert. Bei Stahl-Holz-Verbindungen mit senkrechten Schrauben werden die Schrauben auf Abscheren beansprucht. Neigt man die Schrauben von 90° auf 45° steigt die Tragfähigkeit der Schrauben, da diese nur nocch auf Zug gelastet werden. Man spricht Hierbei von einer Zugscherverbindung. Das Fräsen der Senkung ist sehr aufwändig und erfordert einen höheren Querschnitt der Metallplatte. Durch die Verwendung einer Winkelscheibe wird lediglich ein Langloch benötigt. Vorteile der Winkelscheibe ist ein geringerer Materialquerschnitt und eine geringere Schraubenanzahl bei gleicher Tragfähigkeit.

 

 

 

Koppelpfetten

SWG Produktion hat eine effiziente Lösung zur Verschraubung von Koppelpfetten entwickelt. Die Entwicklung ist ein Zusammenspiel der Scheibenkopfschraube und Vollgewindeschraube. Mit der Scheibenkopfschraube werden die Pfetten optimal zusammengezogen. Die zusätzlich eingedrehten VG-Schrauben dienen zum gleichmäßigen Abtrag der entstehenden Lasten. Alle Schrauben werden senkrecht zur Holzoberfläche eingedreht.

Ausklinkung / Durchbrüche

Schluss mit aufgeleimten Holzwerkstoffplatten oder eingeleimten Gewindestangen zur Verstärkung von Trägern. Hierfür gibt es bei uns eine Vollgewindeschraube mit Bohrspitze. Durch den reduzierten Holzquerschnitt resultiert eine geringere Tragfähigkeit der Ausklinkung. Mit der Verwendung von Vollgewindeschrauben wird die Tragfähigkeit jedoch verstärkt. Zudem kann dadurch ein geringerer Holzquerschnitt verwendet werden. Das Einschrauben der Vollgewindeschraube ermöglicht eine zuverlässige Querzugverstärkung.

Transportanker

In Kombination mit der Universalholzbauschraube mit Kombikopf und Teilgewinde ermöglicht der Transportanker ein einfaches und sicheres Abheben von Holzbauteilen aller Art.

Das System, bestehend aus Transportanker und Transportankerschraube mit Kombikopf, ermöglicht ein einfaches und sicheres Anheben von Holzbauteilen aller Art. Viele Fertighausbauer verwenden diese Lösung für das Anheben von Wand- und Deckenelementen. Für die höchste Tragfähigkeit wird die Schraube idealerweise winkelrecht eingeschraubt und lediglich aus Zug belastet. Zudem wirkt durch eine Senkung im Holz und der "Nase" am Transportanker keine Scherbelastung.